Geld verdienen als Autor

Dieses Thema im Forum "Geld verdienen" wurde erstellt von Klaus2100, 17. Februar 2016.

  1. Klaus2100

    Klaus2100 New Member

    Seriöse (Heimarabeit-) Geld verdienen als Autor

    Texter Jobs (als freier Autor im Internet), freie Texter finden im Internet zahlreiche potentielle Betätigungsfelder vor. Da die Webseiten nur so aus dem Boden schießen ist auch immer Bedarf nach frischem qualitativ hochwertigen Content vorhanden. Hierfür wird gern ein Job an freie Texter vergeben, da es sich für projektbedingte Textarbeiten nicht lohnt, feste Mitarbeiter einzustellen.

    Auch viele Agenturen bieten professionelle Texte für Webseiten an. Manche Firmen regeln das Problem, indem sie Praktikanten einstellen, die ihnen quasi kostenlos Webinhalte produzieren. Daher sind viele immer auf der Suche nach Textern, die günstig Auftragsarbeiten übernehmen. Wer also einigermaßen gute Texte schreiben kann, der kann mit bezahlten Textarbeiten verdienen. Das Schreiben von bezahlten Auftragstexten ist eine der effektivsten Varianten, Geld im Internet zu verdienen. Z. b. Sie schreiben gerne über interessante Themen: Kultur, Natur, Harmonie, Astrologie, Automobile, Bedienungsanleit., Bildung, Computer, Dating, Domainen direkt, eigene Gedichte, eigene Songtexte, Elektronik, Essen & Trinken, Familie, Finanzen, Freizeit, Garten, Gesellschaft, Gesundheit, Handwerk, Haus, Hobby, Immobilien, Info allg., Internet, Kino, Kunst, Länder, Medien, Medizin, Pressetexte, Motorrad, Musik, Nachrichten allg, Politik, Rat, Recht, Region, Reisen, Rezepte, Romane, Shopping, Spiele, Sport, Städte, Technik, Telekommunik., Tiere, Urlaub/Reisen, Veranstaltungen, Produkte, Versicherungen, Wirtschaft, Wissenschaft, Sonstiges, Märchen, Keyword Listen, Text Vorlagen, usw..

    WICHTIG: ist dabei natürlich, daß der Inhalt nicht nur irgendwo kopiert wurde (Wikipedia, Internet, etc.) oder nur einige Wörter umgestellt wurden. Die Texte müssen von Ihnen stammen, denn sonst gibts Probleme mit dem Copyright.

    WICHTIG: ist dabei natürlich, daß der Inhalt nicht nur irgendwo kopiert wurde (Wikipedia, Internet, etc.) oder nur einige Wörter umgestellt wurden. Die Texte müssen von Ihnen stammen, denn sonst gibts Probleme mit dem Copyright.
    Auch Sie können zwischen exklusiven Verkauf und nicht exklusiven Verkauf wählen. So kann der Texter je nach Kategorie zwischen 0.1 cent, 1,5 cent 5.5 cent, etc, je Wort verdienen.

    WICHTIG: Als Faustregel gilt, dass jede Seite die „schnelles Geld für wenig Arbeit“ verspricht, eine Falle ist.. Anbieter die schnellen Reichtum versprechen, sind grundsätzlich Unseriös. Meist handelt es sich um irgendwelche Schneeball Systeme, wo man mehr zahlt als verdient. im Internet wird kein Geld verschenkt. Jeder, sollte selbst beurteilen ob ein Angebot seriös ist.. Bevor Sie sich bei einem Anbieter anmelden, sollten Sie sich unbedingt die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durchlesen.
     
  2. derbestatter

    derbestatter Inaktiv

    Vergessen die Regeln zu lesen?

    Für jeden der Klickt: Ich hab im Internet ja schon viele Jobs übernommen, darunter auch Texten und meiner Erfahrung nach ist das alles andere als einfach, lukrativ und spaßig.

    Mit viel Gück bekommt Ihr nach 8-10 Stunden hardcore Texten bei tb, cw und wie sie alle heissen vielleicht 20-30 Euro. Je nach Einstufung auch mal 40-50, das war's dann aber auch schon.

    Wer sich den Duden nicht gerade intravenös gegeben hat oder, wie in meinem Fall, total verzweifelt ist sollte das gleich vergessen. ;-)
     
  3. Texten als Einstieg nutzen

    Hallo in die Runde,
    ich bin Marinela und arbeite als freiberufliche Journalistin. Gerade als ich mit dem Freelancen angefangen habe, habe ich auch sehr viele Texterjobs angenommen. Je nachdem, wie gut und schnell du bist, kannst du dir damit durchaus ein Zubrot verdienen - um das aber als Haupteinnahmequelle zu nutzen, dauert es einfach. Bis man sich einen guten Kundenstamm aufgebaut hat und bis du dann auch deine Preise selbst bestimmen kannst. Auf manchen Online Jobportalen findest du auch Texter, die hohe Stundenlöhne verlangen: http://www.freelance-market.de/c/TEXTER

    Am Anfang kann man sicherlich nicht 70 Euro / Stunde verlangen, aber man kann auch viele Texterjobs als Einstieg oder Sprungbrett zu anderen Jobs / Aufträgen / Chancen nutzen.
     
  4. timoo

    timoo Inaktiv

    nur davon zu leben ist nicht einfach. Es sei denn man hat seine festen Leute wie oben schn erwähnt wurde!! Oder eben man macht zusätzlich noch Übersetzungen oderso
     
  5. Klaus2100

    Klaus2100 New Member

    Ja, aber es ist sehr wichtig. Als Faustregel gilt, dass jede Seite die „schnelles Geld für wenig Arbeit“ verspricht, eine Falle ist.. Anbieter die schnellen Reichtum versprechen, sind grundsätzlich Unseriös. Meist handelt es sich um irgendwelche Schneeball Systeme, wo man mehr zahlt als verdient. im Internet wird kein Geld verschenkt. Jeder, sollte selbst beurteilen ob ein Angebot seriös ist. Deshalb dass wichtig ist bevor Sie sich bei einem Anbieter anmelden, sollten Sie sich unbedingt die allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB durchlesen.

    Liebe Grüße
     
  6. swiat

    swiat Member

    Texter ist der allerletzte Job, den man sich antun kann .....
    Nur wenige haben da das Glück gutes Gelde zu verdienen.

    Gruss
     
  7. Klaus2100

    Klaus2100 New Member

    Interessant. Aber..

    Das ist stabil und sehr vorteilhaft? Ich denke dass nein. ..doch die gute Alternative ist.

    Sie können zwischen exklusiven Verkauf und nicht exklusiven Verkauf wählen. So kann der Texter je nach Kategorie zwischen 0.1 cent, 1,5 cent 5.5 cent, etc, je Wort verdienen..
     
  8. elaf

    elaf Member

    Ich bin Freelancer seit 4 Jahre . Das dicke Geld verdient man nicht. Dennoch ist es meine Möglichkeit, meine Leidenschaft - das Schreiben - auszuleben. Das ist für mich das wichtigste.
     
  9. Klaus2100

    Klaus2100 New Member

    Ja es ist das wichtigste..
     
  10. swiat

    swiat Member

    Respekt, für mich wäre das nix....

    Ihr habt beide PN, hab Arbeit für euch.

    Gruss
     
  11. schnellfuchs

    schnellfuchs New Member

    Breuf des Texters

    Vor einigen Jahren bin ich Texter geworden. Diese Arbeit ist nicht einfach. Der Texter muss viele Stunden am Computer sein, immer etwas lesen und dann seine eigene originale Texte schreiben. Wenn das Schreiben hoher Prozentsatz hat, kostet es nicht schlecht. Aber die meisten Besteller wollen nicht gutes Geld bezahlen. So ist ein Problem aller Texter.
     
  12. swiat

    swiat Member

    Ich könnte den Job nicht machen, was in diesem Bereich oft bezahlt wird, unterirdisch schlecht.
     
  13. Freezo

    Freezo New Member

    Klingt spannend. Willst du mich auch einweihen?
     
  14. Ganbon

    Ganbon New Member

    Ich denke jedem sollte klar sein: Wenn man freiberuflich Texter wird, wird man nicht über Nacht zum Millionär. Ich fand es gut, was "Marinela" schrieb. Es ist für sie ein Weg ihrer Leidenschaft nachzugehen. Wenn man eine Sache sehr mag, wird man darin gut. Und wenn man in einer Sache gut ist, kann man dafür auch mehr Geld verlangen als der Rest... Und man hat Spaß an der Arbeit...
     
  15. Doterella

    Doterella New Member

    Finde es auch so ohne Leidenschaft wirst du darin nicht froh. Reich wirst du ja auch nicht davon.
     
  16. Jocado

    Jocado New Member

    Also mein Tipp für alle talentierten Texter mit eigenen Ideen (wenn auch nur als nettes Taschengeld): Geht zu CreateSpace. Diese Plattform bietet die Möglichkeit alles angefangen vom Cover bis hin zum letzten i-Tüpfelchen nach euren Vorstellungen zu gestalten, ohne dass euch irgendein Lektor etwas dreinredet, und es gibt einige Leute, die darüber Bestseller verkaufen. Meine eigenen Bücher sind zwar leider keine Bestseller geworden, doch es war (und ist) für mich trotzdem ein tolles Gefühl eigene Bücher auf den Markt gebracht zu haben.
     
  17. stephan82

    stephan82 New Member

    Sehr zeitintensiv, schlechte Bezahlung - kein Job bei dem man ein regelmäßiges gutes Einkommen erwarten sollte.
     
  18. johnderdon

    johnderdon New Member

    Ich denke man wird so oder so nicht reich davon, wenn überhaupt, dann sollte man es nur aus der Freude daran machen.
     
  19. Lukubrator

    Lukubrator New Member

    Die meisten Texter werden tatsächlich schlecht bezahlt, und ein Traumjob sieht anders aus als permanent Texte nach Vorgaben zu fabrizieren. Mich motiviert als Texter allerdings immer die Vorstellung, andernfalls gezwungen zu sein, 40 Stunden lang in der Woche bei einem blöden Unternehmen antanzen zu müssen. Zudem bin ich der Typ Nachtmensch, der es hasst, morgens früh aufzustehen oder am Abend unter Druck zu stehen, bald schlafengehen zu müssen (ohne einschlafen zu können). Da entlastet die freie Einteilung der Arbeitszeit durch das Home-Office doch ungemein.
     

Diese Seite empfehlen