Scroggled - Die neue Werbekampagne von Bing

Dieses Thema im Forum "Suchmaschinen" wurde erstellt von dorot, 4. Dezember 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dorot

    dorot Inaktiv

    Manche von euch haben wahrscheinlich die Nachricht schon mitgekriegt. Bing startet eine neue und ganz agressive Werbekampagne gegen Google indem Sie der Suchmaschine vorwirft, seinen Suchern nur noch bezahlte Resultate zu bieten.

    Hier findet ihr mehr darüber: http://mashable.com/2012/11/28/bing-google-scroogled/

    Welche ist eure Meinung dazu?
     
  2. Webtuner

    Webtuner New Member

    Hi Dorot,

    in einem lesenswerten Artikel geht Philipp Klöckner sehr ausführlich auf Googles Machenschaften ein und macht ähnliche Vorwürfe mit konkreten Beispielen. Hier zu lesen:

    http://pip.net/monopoly

    Meine Meinung:
    Sowohl Bing, als auch pip verfolgen eigene Interessen. Der moralische Zeigefinger von Microsoft ist für mich genauso unglaubwürdig wie der eines SEOs, der mit seiner Arbeit (z.B. bei Idealo) die SERPs mit unnützen automatisierten Produkttabellen und Preisvergleichen durchseucht hat.

    Die Vorwürfe an Google sind richtig. Allerdings ist Google keine moralische Institution, sondern ein Unternehmen, das nicht nur exzellentes technisches Know How besitzt, sondern auch etwas von Marketing und Expansion versteht.
     
  3. imwebsein

    imwebsein Inaktiv

    An jeder Seite ist immer etwas wahres dran ! viel mehr würde ich hierzu auch nicht sagen können.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen