Wordpress oder eigenes CMS und das Ranking?

Dieses Thema im Forum "Content Management Systeme (CMS) & Blog-Software" wurde erstellt von Hear My Name, 9. Dezember 2015.

  1. Hear My Name

    Hear My Name Member

    Hallo WMPler,

    vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Ich habe eine Art Landingpage erworben, die mit Wordpress aufgebaut ist. Diese hat ca. 30 Unterseiten und ein paar gute Rankings.

    Da WordPress mir zu kompliziert ist und ich ein neues Layout einbinden möchte, würde ich lieber mein eigenes CMS nutzen. Daher meine Frage: Wenn ich die bestehende Struktur (also Texte, Keywords, Meta-Tags, Linkstruktur, etc.) der LP nehme und in mein CMS integriere, also wirklich nur das Wordpress entferne, kann das Ändernungen im Ranking nachsichziehen?

    Da gerade die Inhalte alle gleich bleiben kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Evtl. hat da der eine oder andere schon Erfahrungswerte und kann mir einen Tipp geben?

    Danke.
     
  2. junkie34

    junkie34 Member

    Wenn das generierte HTML exakt das selbe ist, wirst du keinen Unterschied feststellen, denn das durchsucht Google ja.

    Dennoch Vorsicht vor selbst programmierten CMSs wegen der Sicherheit. Schau dir mal ein paar static page generators oder flat file CMSs an.
     
  3. Herr Schmidt

    Herr Schmidt Member

    In der Regel kannst du auch Wordpress und statische Seiten nebeneinander betreiben, die machen sich nur in wenigen Fällen Konkurrenz.
     
  4. MrWebMV

    MrWebMV New Member

    So kompliziert ist Wordpress aber auch nicht ;)
     
  5. W38m4573rJD

    W38m4573rJD Inaktiv

    Ich vermute das es eventuell einfacher/effizienter wäre, sich einfach ein wenig mit der Bedienung von WordPress zu befassen, statt tief greifende Veränderungen vorzunehmen. Wie mein Vorredner schon sagte, es ist wirklich nicht kompliziert. Das meiste erklärt sich wie von selbst und für den Rest gibt es zahlreiche YouTube-Videos und Webseiten, die es einem erklären. Ich würde ja meine Webseite vorschlagen aber die Rubrik der WordPress Tutorials ist noch nicht fertig. :rolleyes:
    Wie sagt man so schön, never change a running system, aber das ist nur meine persönliche Empfehlung. ;)
     
  6. Pat Buzz

    Pat Buzz New Member

    Ich denke auch, dass es sicherer ist, sich einfach mit Wordpress auseinanderzusetzten. Das hast du sicher recht rasch intus.
     
  7. GreySkull_80

    GreySkull_80 New Member

    Finde ich auch. WordPress ist ein etabliertes CMS, was relativ einfach zu bearbeiten und zu nutzen ist. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich damit zu beschäftigen...
     
  8. KilianMehr

    KilianMehr New Member

    Auf jeden Fall WordPress. Alles andere geht danach, aber an dem CMS geht nichts vorbei.
     
  9. swiat

    swiat Member

    Wichtig bei Wordpress, ständig auf Löcher und Updates untersuchen, besonders sicher scheint WP nicht zu sein.....
     
  10. Netzmeister

    Netzmeister New Member

    Das kann ich nur bestätigen. Ansonsten kommt man kaum an WP vorbei, besonders weil es nun einmal am einsteigerfreundlichsten ist und eine Menge Plugins & Co. bietet.
     
  11. allana

    allana New Member

    Mit Wordpress bin ich sehr zufrieden.
     
  12. Alser

    Alser New Member

    Eigenes CMS? Wie geht das denn?
     
  13. Ich nutze z.B. ein eigenes CMS. Unten in der Signatur sind zwei Beispiele meiner "neusten" Projekte die auf der eigenen Engine laufen. Ist wesentlich schneller als WordPress und dafür ausgelegt, diese Shop-artigen Affiliate Projekte sehr schnell und automatisiert bauen zu können. Ich hab mich eigentlich dazu entschieden, weil ich gemerkt habe, dass es mit Wordpress sehr schwer ist für E-Commerce Keywords bei Google zu ranken, z.B. "x kaufen" etc. Mit dem jetzigen System ist es sehr leicht.
     
  14. codewriter

    codewriter New Member

    Ich nutze nur noch Wordpress. Habe inzwischen so viele Leute, da bekommt man am schnellsten Unterstützung. Selbst coden lohnt m.E. den Aufwand nicht mehr, zumindest im Feld von Standardsachen!
     

Diese Seite empfehlen